reflections

Ich möchte alle bitten, die nicht an einer ES leiden oder nichts mit dem Begriff Ana oder Mia anfangen können diese Seite wieder zuverlassen! Ich möchte euch nicht irgendwo mit hineinziehen! Also bitte geht!

Alle andren möchte ich ganz herzlich begrüßen! Schön das ihr auf meine Seite gekommen seit! Es ist schön neue Anas und Mias kennenzulernen! Im moment ist die Seite noch im Aufbau, aber ich hoffe sie gefällt eucht trotzdem bis jetzt.

Lieb grüße blackrose2424


10.9.07 11:02, kommentieren

1. Wenn ich nicht dünn bin, kann ich nicht attraktiv sein!

2. Dünn sein ist wichitger als gesund sein!

3. Ich muss alles dafür tun, dünner auszusehen/ zu sein!

4. Ich darf nicht essen ohne mich schuldigt zu fühlen!

5. Ich darf keine "Dickmacher" essen ohne hinterher
Gegenmaßnahmen zu ergreifen!

6. Ich soll Kalorien zählen und meine Nahrungszufuhr
dementsprechend regulieren!

7. Die Anzeige der Waage ist wichtiger als alles andere!

8. Gewichtverlust ist GUT, Zunahme ist SCHLECHT!

9. Du bist NIE zu dünn!

10. Nahrungsverweigerung und dünn sein sind Zeichen
wahren Erfolgs und Stärke!

10.9.07 10:59, kommentieren

§ 1 Nahrungsmittel

Erlaubt sind nur die Nahrungsmittel aus der Safe- Foods- Liste.

Nahrungsmittel müssen in gute und in schlechte sortiert werden; schlechte sind selbstverständlich verboten. Zu den schlechten zählt alles Fett-, Kalorien- und Kohlehydratreiche.

Gegessen wird immer nur eins. Keine Lebensmittel kombinieren, also keinen grünen Salat mit Paprika und keine Orangen und Äpfel. Dazwischen muss eine Wartezeit von mindestens zwei Stunden eingehalten werden.

Wurde ein schlechtes Nahrungsmittel verzehrt, muss die doppelte Kalorienzahl binnen drei Stunden durch Sport verbrannt sein. Sollte das nicht gelingen, wird zusätzlich 36 Stunden gefastet.

Schränke deine Kohlenhydratzufuhr ein. Lieber viel Gemüse und Obst. Am besten Ampelfrüchte (grün-rot-gelb)

Es wird am Abend vorher geplant, wann am nächsten Tag etwas gegessen wird. Speziell, wenn eine Party, Geburtstagsfeier oder ein Restaurantbesuch ansteht.

Dieser Zeitplan muss unbedingt eingehalten werden.



§ 2 Kalorien und Fettwerte

Maximale Kalorienzahl am Tag ist 600.

Eine Mahlzeit (höchstens 4 am Tag) darf höchstens 150 Kalorien haben.

Jede Mahlzeit muss registriert werden.

Fettfrei heißt nicht gleich kalorienarm. Immer die Nährwertangaben durchlesen und darauf -achten, wie viel du davon auch essen wirst.

Vermeide alles fettige beim kochen

Fange an Butter zu hassen. Auch ein winziges Stückchen kann extrem viele Kalorien haben.



§ 3 Essverhalten

Während dem Essen wird viel getrunken, um schneller satt zu werden.

Wasser darf stets nur in 3er, 5er und 10er schlucken getrunken werden (Ausnahme: nachfolgender Punkt)

Jeder Bissen muss (es kommt auf die Konsistenz an) mindestens 10 Mal gekaut werden. (Dies kann einige Kalorien reduzieren, aber nicht alle) Zwischen den Bissen muss ein Schluck Wasser getrunken werden.

Das Essen darf nicht genossen werden, sondern muss langsam gegessen und gehasst werden.

Gegessen wird nicht in Gegenwart anderer bis auf die Eltern. Für Ausnahmesituationen gibt es Sonderregelungen.

Gegessen wird ausschließlich in der Küche und im Wohnzimmer. Du wirst dich schneller satt fühlen, wenn du dich darauf konzentriertest, was du isst. Und denk daran langsam zu essen!

Im Schlafzimmer wird niemals gegessen! Dieses Zimmer sollte auf jeden Fall eine essensfreie Zone bleiben, bei Heißhunger ziehst du dich einfach in dein Zimmer zurück.

Iss nicht vor dem PC oder dem Fernseher. Wenn du abgelenkt bist isst du 100 (!) Kalorien mehr!

Schluck 2 Esslöffel Essig vor dem Essen. Das saugt das Fett aus dem Essen. (Stattdessen kann auch Apfelessig verwendet werden)

Es wird niemals etwas gegessen das größer ist als deine Faust. Besonders kein Fleisch!

Jede Portion wird in zwei Hälften geteilt. Gegessen wird nur eine Hälfte und der Rest wird an den Rand des Tellers geschoben.

Iss von einem kleineren Teller. (Da sieht die Portion größer aus) Dunkle Farben wie - -Schwarz oder Blau machen eher satt!

Stell dir vor jedem Essen die Frage: Will ich das jetzt wirklich essen?



§ 5 Pro-Ana

Dieser Name/Begriff wird nicht in Gegenwart anderer Nicht-Anas erwähnt, geschrieben, etc. - Auch darf während einer Therapie der Name nicht fallen.

Im Ana-World Forum ist, wenn möglich, täglich Tagebuch zu führen. 1. um andere zu motivieren und 2. um die Erfolge registrieren zu können.

Wenn möglich muss täglich etwas im Thinspiration-Topic gearbeitet werden.

Um nicht ganz allein dazustehen, suche dir jemandem, mit dem du zusammen abnimmst. (->Twin)

Benutzte Symbole, die kein anderer kennt, die dich aber an deinem Traum/ dein Ziel erinnern. Z. B.: Einen Ring oder ein rotes Armband (Viele Anas tragen das!)

Gebrauche oft Ausreden, wenn dich andere auf dein Gewicht oder Essverhalten ansprechen

Lösche den Verlauf im Internet (unter Extras, Internetoptionen)

Beobachte andere beim essen. Ist das nicht ein tolles Gefühl zu sehen, dass sie essen und du das nicht brauchst?

Lege einen Stapel aus Magazinen neben dein Bett, der so wie viel wiegt, wie du abnehmen willst. Nach und nach nimmst du die Magazine runter. Bis du an deinem Ziel angekommen und der Stapel leer ist.

Sammle Fotos von dir, auf denen du dir gefallen hast und welche, auf denen du dich absolut nicht leiden konntest. Schaue sie dir immer wieder an.

Sei streng mit dir und bestrafe dich für Fehltritte. Tu dir aber nicht weh sondern tu etwas das dich weiterbringt! Statt ritzen, kratzen oder kotzen lieber joggen und Rad fahren.

Finde heraus was dich triggert! Gestalte ein „Ana-Journal“, voll mit Bildern, Tipps und deiner täglichen Kalorienaufnahme. Du kannst das natürlich genauso gut im Ana-World Forum machen (->Ana- Diary & Thinspiration). Ist auch viel sicherer um „unentdeckt“ zu bleiben.



§ 6 Sozialverhalten

Andere werden bevorzugt. Es ist Pflicht, anderen zu helfen und für sie da zu sein.

Isolation bringt nichts. Es entsteht Langeweile, die zu erhöhter Nahrungsaufnahme führt. - -unternimm Dinge mit Freunden um dem vorzubeugen.

Auf Partys gibt es eine Hauptregel: Kein Alkohol, auch keine anderen Drogen, da diese die Wahrnehmung verändern, was zu Kontrollverlust führt!



§ 7 Gesundheit

Mindestens 6 Stunden Schlaf pro Nacht. Zu wenig Schlaf steigert den Hunger um 15%!

Nimm Vitamine. Calcium und Eisen sind besonders wichtig.

Werde Vegetarierin oder Veganerin. Dann kannst du evtl. dein eigenes Mittagessen kochen, natürlich fettarm.

Nimm keine Abführmittel oder Entwässerungstabletten. Sie sind absolut sinnlos! Alles was du damit verlierst ist Wasser(-gewicht)! Wenn das Essen rauskommt ist es bereits durch deinen Verdauungstrakt gewandert, und dort wurden die Kalorien aufgenommen.

Wenn du Raucher bist, hör jetzt nicht damit auf. Denn wie wir alle wissen hilft das rauchen dir weniger zu essen. Und die meisten Leute nehmen zu wenn sie das rauchen aufgeben.

Haltung bewahren. Bei der aufrechten Haltung (über den ganzen Tag) verbrennst du 10% mehr Kalorien. Dazu gehört auch, mehr zu Fuß zu machen und dementsprechend mal eine - Bushaltestelle früher auszusteigen.



§ 8 Stoffwechsel

Wechsle deine Kalorienaufnahme ab. Wenn du täglich dieselbe Menge isst, verlangsamt sich dein Stoffwechsel!

Sollte dies doch passiert sein, muss die Kalorienaufnahme etwas erhöht und mehr Sport gemacht werden um den Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen.

Trink koffeinhaltige Getränke. Sie beschleunigen den Stoffwechsel und zügeln den Appetit.

Versuch auch scharf gewürztes Essen zu dir zu nehmen, es hat denselben Effekt.

Algen Tabletten regen den Stoffwechsel an.



§ 9 Geheimhaltung

Wenn du am Tag über allein bist, lasse am Abend dreckige Teller stehen. Vor allem, wenn du nichts gegessen hast.

Halte dich öfters in der Küche auf und mache Geräusche, als ob du essen würdest (Kühlschrank auf/zu, Teller klappern...)

Es wird nicht über Essen oder Unzufriedenheit mit dem eigenem Körper gesprochen.



§ 10 Getränke

Es werden täglich mindestens 2,5 Liter getrunken. Am besten Wasser und Tee.

Wasser wird bevorzugt eiskalt getrunken. Das verbraucht Kalorien.

Um das Pensum auch zu schaffen wird zu jeder Stunde mindestens ein Glas getrunken.




§ 11 Wiegen

Wiege dich mehrmals am Tag.

Gewogen wird sich immer um die gleiche Zeit, um das Gewicht miteinander vergleichen zu können. Am besten ist morgens auf nüchternen Magen.


10.9.07 10:58, kommentieren

* Benutz kleine Teller zum Essen, die Portionen wirken darauf größer.

* Verlangsame dein Esstempo so weit wie möglich. zB: wenn du Rechtshänder bist iss mit der linken Hand und umgekehrt. Trink nach jedem Bissen einen Schluck Wasser.

* Kau jeden Bissen mindestens 30ig mal. Du wirst merken dass der Geschmack des Essens viel intensiver ist und dadurch brauchst du nicht so viel.

* Putz nach jedem Essen deine Zähne.

* Wirf alle Snacks die im Haus sind weg oder verschenk sie an Freunde, etc. (Chips, Schoko, Süßigkeiten, ...)

* Überleg dir immer bevor du essen gehst was du essen wirst. Am Tisch erinnerst du dich daran. Bestell gemeinsam mit jemandem etwas und kau ewig an einem Bissen herum, rede und trink viel. Und im Nu wird das Teller leer sein, du hast aber fast nichts gegessen. Sondern dein Mitesser hat alles verdrückt *YEAH*

* Sei nicht traurig wenn du einen Tag versagst. Versagen ist wichtig für deine Gesundheit. Trink viel viel Wasser wenn dir das passiert und mach eine extra Einheit Sport. DISZIPLIN DISZIPLIN DISZIPLIN )

* Führ ein Esstagebuch. Schreib alles auf, gestalte es mit Bildern, Tips, etc. Es sollte ein kleines Heft sein, das du immer bei dir trägst und wo du jederzeit hineinschauen kannst. Notiere auch wie viele Kalorien du am Tag zu dir nimmst damit du siehst wie weit du diese reduzieren kannst.

* Verbrauche immer das Doppelte an Kalorien, was du zu dir genommen hast. Dadurch wirst du sehr viel schneller an Gewicht verlieren.

* Iss 6 kleine Mahlzeiten am Tag. Eine sollte jedoch nicht mehr als 50 Kalorien haben. Das sind nur 300 pro Tag und deine Verdauung wird gut angeregt.

* Belohne dich einmal pro Woche wenn du durchgehalten hast mit einem neuen Kleidungsstück, einem Bad, ..... NICHT mit ESSEN. Das gibt dir alles Kraft für deine nächste Woche.

* Iss stehend und geh herum während du isst. Dadurch verbrennst du auch Kalorien.

* Finde einen "Abnehmfreund" so geht alles viel leichter.

* Beeinfluss dich selber jede Minute. Hetz dich selber gegen dein Gewicht auf und tu was. Verbring auch ein paar Minuten pro Tag auf ProAna Seiten (intensiv) und schau dir in jeder freien Minute dein Tagebuch an. Je mehr du dich selber aufstacheslt umso besser wirst du durchhalten.

* Wenn dir langweilig ist, geh spazieren oder sogar laufen, etc.Geh weg von zu Hause damit du nicht in Versuchung kommst etwas zu essen.

* Lies auf Lebensmitteln immer die Nährwerttabelle, denn KEIN FETT heißt nicht KEINE KALORIEN. Beschäftige dich damit.

* Beweg dich. Tanze, benütz Stiegen statt dem Lift, gehe zu Fuß und fahr nicht mit dem Auto, ... Du wirst sehen, deine Kilos verschwinden viel schneller.

* Mach einen Stoß Magazine der soviel wiegt wie du verlieren willst. Für jedes Kilo nimmst du soviele Magazine herunter wie ein Kilo hat. Das hilft dir dein Ziel besser zu kontrollieren.

* Werde Vegetarier. Dadurch lebst du gesünder und sparst viel an Kalorien ein.

* Kauf dir eine megageile Hose die dir ein bis zwei Nummern zu klein ist. Probier sie einmal pro Woche an und schau dir deinen Erfolg an. *GREAT*

Trink zwischen jedem Bissen einen Schluck Wasser, das hilft dir deine Essmenge zu kontrollieren
- Kau viel zuckerfreien Kaugummi

- Wenn du Hunger hast, kauf viele Süßigkeiten OHNE fett. zB.: Gummibären, ...
- Scharfes Essen regt die Verdauung an und verbrennt mehr Kalorienurn
- Bei Hungerattacken besuch Freunde oder geh weg. So kannst du den Kühlschrank nicht erreichen.

-Trink etwas Essig vor dem Essen, das verbrennt das Fett aus der Nahrung

-Pfefferminz vermindert den Hunger zB.: Tee

10.9.07 10:57, kommentieren

Die 100 Regeln.

1. So oft und lange wie möglich Wechselduschen! Kurbelt die Fettverbrennung an.

2. Belohnungen verhindern Heißhunger, daher für jeden Tag den man "brav" war Abends ein kleines Stück dunkle Schokolade essen.

3. Kaffee! Kaffee! Kaffee! Senkt den Appetit um 35 Prozent und kubelt die Fettverbrennung um 5 Prozent an!

4. Schwarzer Tee am Abend, der eine ähnlich gute Wirkung hat aber nicht so aufputschend wirkt. Denn Schlaf ist wichtig.

5. Fruchtsäuren, oder saure Früchte wie zB Ananas oder Grapefruit fördern vor allem die Verdauung, da sie fehlenden Magensaft ersetzen.

6. Scharf! Gut gewürztes Essen macht schneller satt UND steigert die Fettverbrennung um 25 Prozent.

7. Blaue Teller für weniger Appetit. Der Körper empfängt Warnsignale, da blaues Essen kaum in der Natur vorkommt.

8. Bewegung an der Frischen Luft. Bewegung an sich ist gut, an der frischen Luft doppelt so gut.

9. Nach jedem auch noch so kleinem Bissen, der Griff zur Zahnbürste, oder zum zuckerfreien Pfefferminz-Kaugummi. Der Geschmack signalisiert dem Körper: Das Essen ist beendet.

10. Jausengeld, oder Geld das du für Essen ausgeben würdest legst du zur Seite - für eine gute DVD, ein neues Buch oder Dinge die dir Spass machen ohne dich zu mästen. ;]

11. Stelle Bedingungen an deine Gewohnheiten! Wie? Du willst etwas essen? Sicher, aber vorher 100 Situps/eine Stunde joggen/Lernen, etc.

12. Dreh dich im Kreis, bis dir übel wird.

13. Routine. Nach jedem Bissen ein Schluck Wasser.

14. Iss immer nur so viel, dass dein Bauch sich nicht wölbt.

15. Schlaf ist der Fettburner schlechthin! Versuche mindestens 8-10 Stunden zu schlafen. Dann bleibt auch weniger Zeit, einem FA zu erliegen..

16. Zähle alle Kalorien die du aufgenommen hast, und verbrauche sie direkt nach dem Essen bei beliebiger Aktion.

17. Iss doch Watte, Moppelchen.

18. Führe Buch über dein Gewicht, was du gegessen hast, wie viel Sport du gemacht hast.

19. Lege dir ein Ana-Buch zu, mit schönen Bildern aus Illustrierten, Gedichten, Texten, Regeln, Gedanken, diversen Listen, Vergleichen.. damit kann man sich Stunden beschäftigen.

20. Setze dir als Ziel abends so viel zu wiegen wie am Morgen.

21. 1-2 Bissen von dieser fettigen Pizza rechtfertigen keinen Fressanfall. Lauf lieber 10 oder 20 Minuten, dann ist alles wieder gut.

22. Immer einen Löffel Apfelessig vor dem Essen, und mit Wasser nachspülen.

23. Kaufe dir alle neuen Klamotten grundsätzlich eine Nummer kleiner. Eine Nummer ist schnell geschafft. So wie die nächste, und übernächste..

24. Lutsche Eiswürfel, sie verbrennen 40 Kalorien.

25. Trinke zu jeder Stunde ein Glas eiskaltes wasser (am besten aus dem Kühlschrank, oder wirf Eiswürfel hinein). Das macht voll und verbrennt bei einem 500ml-Glas 18 Kalorien. (wenn man mindestens 10 Stunden wach ist sind das 180!)

26. Kaue zuckerfreien Kaugummi, vermittelt dem Körper das Gefühl satt zu sein und beschäftigt den Kaumuskel und das Gehirn.

27. Iss immer konzentriert. Auf keinem Fall vor Fernseher oder Computer!

28. Drehe im Winter die Heizung in deinem Zimmer fast ganz ab. Behaupte notfalls, dir wäre heiß.

29. Trockne dich nach dem Duschen nicht ab, Kälte ist gut für dich.

30. Ziehe dich immer etwas zu leicht an, wenn dir zu kalt ist kannst du immer noch warmen Tee trinken oder mit den Beinen wippen. Alles zusammen verbrennt gewiss nicht wenig Kalorien.

31. Warme Getränke vermitteln ein Völlegefühl.

32. Zuckerfreie Bonbons beschäftigen ebenfalls, und sind eine erlaubte Nascherei.

33. Lasse dein Geld immer zu Hause, wenn du ausgehst. Oder nimm auf den Cent genau so viel mit wie du brauchst. (zB für Zigaretten)

34. Ein Besuch mit der Familie im China-Restaurant, oder dein Lieblingsessen, welches deine Mutter ausnahmsweise mal gekocht hat sind KEIN Grund zu fressen, als würden wir in Kriegszeiten leben.

35. Wenn du etwas bestimmtes magst, verwahre die Verpackung und rieche an ihr, wenn du Hunger hast.

36. Schreibe alles gegessene wie bei "du bist was du isst" am Ende jeder Woche auf. Versuche dann, dich zu verbessern.

37. Kaue auf allen Dickmachern herum, als wären sie Kaugummi - es geht nämlich nur um den Geschmack, und danach spuckt man sie wieder aus.

38. Suche dir Model-Vorbilder, und versuche ihr Gewicht und ihre Maßen in Erfahrung zu bringen. Versuche besser zu sein.

39. Sitze gerade! Das verbrennt 10 Prozent mehr Kalorien. (und in der Schule gibt es Lob..)

40. Iss nichts was größer ist als deine Handfläche.

41. Versuche immer allein und ungestört beim Essen zu sein. Sage Essen mit Freunden ab, sei unterwegs während zu Hause zu Abend gegessen wird.

42. Gehe manchmal in die Küche und klapper mit dem Geschirr (nebenbei kann man noch ein bisschen aufräumen).

43. Erfinde Ausreden um nicht essen zu müssen.

44. Du verträgst kein Fett in keiner Form. Hat der Arzt gesagt.

45. Werde Vegetarierin. Fleisch hat sowieso zu viele Kalorien.

46. Setze dich manchmal, um dir die Zeit zu vertreiben, in den Park und vergleiche dich mit den vorbeigehenden Leuten.

47. Statt Süßstoff-Cola lieber Fruchtsirup. Einige haben gerade mal 20 Kalorien pro 100ml Sirup. In einem Glas sind durchschnittlich 10ml, sprich 2 Kalorien - garantiert kein Heißhunger.

48. Wenn du dich schon vollstopfen musst, dann iss Kartoffeln. Sie sind billig, haben kaum Kalorien und machen schnell voll.

49. Versuche, nur jeden zweiten Tag zu essen, damit der Stoffwechsel nicht einschläft.

50. Suche im Internet nach Abnehm-Tipps, Artikeln und anderen Blogs. Das lenkt ab und kann zuweilen motivierend sein.

51. Mache dir etwas (..etwa ein Armband), was dich an dein eigentliches Ziel erinnert.

52. Sport hilft gegen Hunger.

53. Frage dich vor dem Essen, ob du das wirklich essen willst.

54. Motivationsbilder! Wenn man sowas schon nicht aufhängen darf, dann wenigstens immer ein kleines Bild in der Tasche tragen, das einen besonders motiviert.

55. Pfefferminztee oder Roibostee verhindern Heißhunger.

56. Sei immer beschäftigt, und lasse keine Langeweile aufkommen.

57. Vermeide Stress.

58. Suche Gleichgesinnte.

59. Reiche in einem Restaurant immer zum Probieren herum, oder teile dir einen Teller mit einem Zweiten (dabei dann möglichst langsam essen und viel reden).

60. Schneide dir alles auf deinem Teller in kleine Stückchen, das sieht nach weniger aus.

61. Soßen, Puree oder Eintopf kann man schön in die Ecke des Topfes drängen. Das sieht aus, als hätte man davon gegessen.

62. Habe nie Snacks zu Hause.

63. Versuche die Küche nur selten zu betreten. Aus den Augen, aus dem Sinn.

64. Magenknurren ist ein Hilfeschrei der Fettpölsterchen.

65. Mache öfters mal Trennkost.

66. Vanillegeruch stoppt den Hunger auf Süßes. Kleiner Tipp: Damit das ganze Zimmer danach riecht, etwas Vanille-Öl auf die Glühbirne tropfen.

67. Ein Gutes Frühstück ist die Basis. (Und kurbelt den Stoffwechsel an)

68. Schaue in den Spiegel und stelle dir vor, das wärst nicht du sondern jemand anderer. Halte deine Eindrücke schriftlich fest.

69. Iss im stehen, oder gehe dabei hin und her. So verbrennst du dabei auch noch Kalorien.

70. Radiesschen verbrennen fett.

71. Grüner Tee beschleunigt die Stoffwechselrate und die Fettverbrennung. Trinken, wann immer die Möglichkeit gegeben ist.

72. Ab 16 Uhr nichts mehr essen.

73. Iss NUR wenn der Magen richtig knurrt. Alles adere ist kein richtiger Hunger.

74. Kraft -und Ausdauertraining nach möglichkeit mischen.

75. Muskeln verbrennen fett.

76. Immer zu bestimmten Tageszeiten trainieren. Straffübungen sollten auch dabei sein. (Wer will dünn, aber wabbelig sein?)

77. Nicht ruhen! Am Tag werden bis zu 20 Prozent mehr Kalorien verbrannt, bei ganz egal welcher Art von Bewegung. (Fingerschnippen, mit dem Bein wippen)

78. Hunger kann manchmal auch Durst sein. Daher immer 1 Liter vor dem Essen trinken. (Macht auch voll)

79. Zitronensaft hilft bei der Fettverbrennung - ab und an irgendwo "einbauen". (zB in Tee)

80. Iss in Unterwäsche vor dem Spiegel.

81. Sieh dir das Bild einer dünnen schönheit an, während du isst.

82. Ein versautes Frühstück rechtfertigt keine über den Tag verstreuten Fressattacken. Es ist nämlich nie sinnlos auf Kalorien zu verzichten, und seien es noch so wenig.

83. Es beginnt immer Heute und Jetzt, und nicht Morgen oder nächste Woche.

84. Du tust es NUR für dich! Die anderen werden es auch überleben, wenn du dick wie eine Tonne durch die Gegend rollst. Wenn du also etwas nahrhaftes Richtung Mund bewegst, denke daran, dass du nur dir alleine schadest.

85. Ana ist keine Person, der du es mit einem FA "zurückzahlen" kannst.

86. Lege dir immer eine lachhaft kleine Portion auf den Teller. Im allerschlimmsten Notfall kannst du dir ja noch eine nachholen.

87. Wechselduschen mal anders: Trinke eine große Tasse mit heißem Tee und ein Glas eiskaltes Wasser danach. (am besten wie immer aus dem Kühlschrank.)

88. Mache dir eine Art Mini-Tagesplan zum Ankreuzen. Für jede überstandene Stunde ohne Essen wird ein Kästchen angekreuzt.

89. Überlege dir mal wie VIEL zum Beispiel 500gramm sind. Fülle 500ml in einen Topf und stelle dir vor, das alles wäre Fett und gleichmäßig auf dem Körper verteilt. Willst du wirklich diese Pizza riskieren?

90. Kaue alles bis es matschig und nicht mehr fest ist. Das hilft auch bei der Verdauung.

91. Iss nicht, bis du "voll" bist, sondern gerade genug, dass du keinen Hunger mehr hast. Wenn du 20 Minuten nach dem Essen noch Hunger hast, darfst du noch etwas essen. (So lange braucht der Körper bis sich das Satt-Gefühl einstellt.)

92. Du darfst erst 5 Stunden nach dem Essen schlafen gehen, so lange braucht nämlich die Verdauung.

93. Setze dich Abends hin und plane schonmal im Voraus wann und was du am nächsten Tag essen willst. (Am besten auch alles andere wie Einkaufen, Ausgehen und Mittagsschlaf einplanen - verhindert Momente in denen du mit dem Kühlschrank alleine bist)

94. Der Mensch ist leidensfähig und kann sich an Kälte und Hunger gewöhnen.

95. Lasse kein Essen oder Essensreste in deinem Zimmer liegen. Das ist der offizielle essensfreie Zufluchtsort an schwachen Tagen.

96. Ein Leerer Darm bedeutet weniger Hungergefühl. Iss immer Dinge, die schnell verdaut werden (keine Gurken!).

97. Wenn du viel Kaffee trinkst, mach viel Sport - sonst setzt es Wassereinlagerungen.

98. Wenn du Abends unmittelbar vor dem Schlafengehen in einen FA zu geraten drohst - schreibe dir ALLES auf, was du gerade eben essen wolltest, aber nicht gegessen hast. Du wirst stolz auf dich sein.

99. Miss deinen Umfang ohne dem ganzen Fett. (Einfach das Maßband so zusammendrücken, bis es nicht mehr geht.) Diese Maße sollte dein Ziel sein. Vorläufig.

100. Nur die armen Kinder aus der 3ten Welt dürfen sich unterernährt fühlen und Selbstmitleid haben. _DU_ nicht.

10.9.07 10:56, kommentieren

Name: Anorexie

Genannt: Ana

Anschrift: In deinem Kopf, deinen Gedanken, deinen Gefühlen, in deinem Körper

Größe: RIESIG (viel größer als du)

Gewicht: meist Untergewicht

Geburtstag: zwischen 9 - 14 Jahren, nach meinem Geburtstag (durchschnittlich)

Sternzeichen: die Hörner des Stieres, den Giftstachel des Skorpions, die Unberührtheit der Jungfrau, die Scheren des Krebses, der Pfeil des Schützens, den Zwilling, das Wasser des Wassermannes, der Schädel des Widders, die Flossen des Fisches, das Gebrüll des Löwen, das Ungleichgewicht auf der Waage, die Kraft des Steinbocks

Hobbies: unter Druck setzen, Nahrung verweigern, Schutz und Halt geben, Fressanfälle (FAs) provozieren

Meine Wünsche für dich: Dass du lernst auf deine Körpersignale zu achten und deine Probleme wahrzunehmen

10.9.07 10:54, kommentieren

Name: Anorexie

Genannt: Ana

Anschrift: In deinem Kopf, deinen Gedanken, deinen Gefühlen, in deinem Körper

Größe: RIESIG (viel größer als du)

Gewicht: meist Untergewicht

Geburtstag: zwischen 9 - 14 Jahren, nach meinem Geburtstag (durchschnittlich)

Sternzeichen: die Hörner des Stieres, den Giftstachel des Skorpions, die Unberührtheit der Jungfrau, die Scheren des Krebses, der Pfeil des Schützens, den Zwilling, das Wasser des Wassermannes, der Schädel des Widders, die Flossen des Fisches, das Gebrüll des Löwen, das Ungleichgewicht auf der Waage, die Kraft des Steinbocks

Hobbies: unter Druck setzen, Nahrung verweigern, Schutz und Halt geben, Fressanfälle (FAs) provozieren

Meine Wünsche für dich: Dass du lernst auf deine Körpersignale zu achten und deine Probleme wahrzunehmen

10.9.07 10:53, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung